13. Juni 2022

Aufrufe: 118

Fünf Tipps zur Conversion-Optimierung Deiner Website

Fünf Tipps zur Conversion-Opimierung Deiner Website

Die Website-Conversion-Optimierung ist ein wichtiger Aspekt für die Erfolgsoptimierung einer Website. Die richtige Website-Conversion-Optimierung kann helfen, die Website-Zielvorgaben zu erreichen und sogar zu übertreffen. Unter Website-Conversion-Optimierung versteht man allgemein die Verbesserung der Website in Bezug auf die Messgrößen des Erfolgs, z.B. die Anzahl der Website-Besucher, die Anzahl der Website-Käufe oder die Anzahl der Website-Registrierungen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Website zu optimieren. Im folgenden Blogbeitrag behandeln wir die fünf erfolgsversprechendsten.

1. Schaffe ein klares und ansprechendes Design, das auch für Smartphones und Tablets optimiert ist

Du möchtest auch Nutzer*innen abseits des Büros, am Abend auf dem Smartphone oder dem Tablet erreichen? Also auch in einem mobilen Nutzungskontext bestmöglich performen? Dann solltest Du auf ein klares Design setzen. Denn Nutzer von mobilen Endgeräten wollen schnell die gewünschten Informationen finden. Ein unübersichtliches oder veraltetes Design kann Nutzer schnell abschrecken und zur Konkurrenz wechseln lassen. Achte daher bei der Gestaltung Deiner Website unbedingt auf ein ansprechendes und modernes Design.

2. Nutze ein Content Management System (CMS), um Deine Website schnell und einfach zu aktualisieren

Unter einem Content Management System (CMS) versteht man eine Technik, die es Dir ermöglicht schnell und ohne Programmierkenntnisse Anpassungen an Deiner Website vornehmen zu können. Die beiden CMS Joomla! oder WordPress sind besonders einfach, wenn Du schnell und unkompliziert Anpassungen vornehmen willst. Beide CMS sind kostenlos und leicht zu bedienen. WordPress ist die beliebteste Website-Plattform weltweit, während Joomla! eine leistungsstärkere Plattform mit erweiterten Funktionen ist.

Beide Systeme bieten eine große Auswahl an kostenlosen Erweiterungen und Designs, so dass Du die Website ganz einfach an die Bedürfnisse Deiner Websitebesucher anpassen kannst. Für unsere Kunden setzen wir beispielsweise so flexible Designs ein, dass diese in einer grafischen Oberfläche Elemente editieren, verschieben und sogar neue Inhaltsbereiche und Funktionen mit wenigen Klicks einbinden können. Und das, während sie die Änderungen live mitverfolgen und sehen können, wie die Website in allen möglichen Auflösungen und auf mobilen Endgeräten aussieht.

3. Erstelle interessante, relevante Inhalte, die Deine Zielgruppe ansprechen und zum Handeln bewegt.

Du willst relevante Inhalte für Deine Zielgruppe erstellen? Dann solltest Du Dir zunächst einmal überlegen, was Deine Zielgruppe interessiert. Was sind die Probleme und Nöte Deiner Zielgruppe? Wie kannst Du Ihnen helfen? Was sind die Mehrwerte der Zielgruppe, die Du ihnen bieten kannst.

Nimm Dir Zeit für die Recherche und schaue Dir genau an, welche Inhalte für Deine Zielgruppe wirklich relevant sind. Dann erstelle die Inhalte so, dass sie interessant und informativ sind und Deine Zielgruppe direkt ansprechen und ihnen klar macht, welche Lösungen Du für deren Probleme anbieten kannst. Schaffe dann die Möglichkeit zu kaufen, Dich zu kontaktieren etc.

4. Verwende Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Du kannst Deine Website für die Zukunft optimieren, indem Du Suchmaschinenoptimierung (SEO) einsetzt. Durch die Nutzung von Schlüsselwörtern und Phrasen kannst Du Deinen Internetauftritt so optimieren, dass dieser von Suchmaschinen besser erfasst wird. Dadurch erhältst Du mehr Besucher auf Deiner Website - wir sagen dazu der Traffic steigt.

Die Nutzung von SEO kann Dir außerdem dabei helfen, Deine Website für die Zukunft zu optimieren, um sicherzustellen, dass Deine Website auch nach Updates von Suchmaschinen einwandfrei gefunden und als relevant eingeschätzt wird. Generell gilt: Je mehr Traffic Du auf Deiner Website hast, desto besser kannst Du die Konvertierung von reinen Website-Besucher*innen zu Kund*innen optimieren.

 

5. Teste, analysiere und verändere Deine Website regelmäßig

Leider kannst Du nicht erwarten, dass Deine Website von sich aus erfolgreich ist. Du musst sie regelmäßig testen, analysieren und verändern, um sicherzustellen, dass sie den Bedürfnissen Deiner Besucher entspricht. Das ist viel Arbeit, macht aber den Unterschied.

Die meisten Menschen, die eine Website erstellen (lassen), denken, dass die Besucher von selbst kommen werden, sobald sie einmal live geschaltet wurde und im Netz abrufbar ist. Aber das ist nicht der Fall. Eine Website ist eigentlich nie "fertig", sondern sollte ständig weiterentwickelt und inhaltlich angepasst werden.

Du kannst Deine Inhalte mit klaren Call-To-Actions (CTAs) versehen und ausprobieren, was funktioniert. Am Ende einer Leistungsbeschreibung kannst Du beispielsweise einen Button für ein kostenloses Erstgespräch oder die Eintragung in einen Newsletter platzieren. Eine weiterer guter Ort ist die Einbindung eines CTA-Buttons, der am Seitenrand mitwandert. Wenn Du zum Beispiel ein Rezeptblog betreibst, kannst Du Deinen Lesern am Ende jedes Rezepts einen klaren Aufruf zum Handeln geben, z.B. "Jetzt ausprobieren!" oder "In nur 5 Minuten zubereitet!". Durch die Einbindung klarer Call-To-Actions kannst Du Deinen Internetauftritt auf die nächste Stufe heben und sicherstellen, dass Deine Besucher mit der Website und Dir interagieren.

Fazit: Klare, zielgruppenspezifische Kommunikation ist alles!

Fazit: Sei flexibel in der technischen Basis Deiner Website, kommuniziere klar und deutlich über die Vorteile und Lösungen, die Du anbietest. Und analysiere, welche Call-To-Actions funktionieren und welche nicht. Passe Deine Website stetig an bis Du zum gewünschten Ergebnis kommst. Und dann geh weitere Baustellen auf der Website an.

Klingt nach viel Arbeit? Ist es auch! Wenn Du keine Zeit verlieren willst und Dich nicht selbst um die Conversion-Optimierung Deines Internetauftritts kümmern willst, sprich uns an. Der CTA wandert auf der rechten Seite mit :-) Lass uns einfach reden und die gemeinsamen Möglichkeiten ausloten.


Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Was können wir für Dich tun?

Lass uns sprechen, dann finden wir zusammen heraus, was möglich ist und wie wir Dich als Internetagentur bei Deinem Vorhaben unterstützen können.

Du willst mehr Sichtbarkeit, mehr Erfolg im Internet?
Deine Website braucht einen neuen Anstrich oder soll endlich mal ordentlich bei Google und Co. gefunden werden?

Du willst einen eigenen Podcast starten und Dich als Expert*in positionieren und so Deine Zielgruppe nachhaltig erreichen? Dann helfen wir gerne dabei!

next2brain - Websites, Podcasts, Onlinemarketing aus Köln

Getreu ihrem Leitsatz: "Sichtbar werden. Interesse wecken. Erinnert werden." hat sich die Internetagentur next2brain aus Köln auf nachhaltige Positionierung im Internet spezialisiert. Joomla! und WordPress Websites, SEO und SEA sowie professionelle Podcast-Produktionen sorgen für die erfolgreiche Online-Vermarktung unserer Kunden.

©next2brain - Media & Marketing Thorsten Bastian
Made with in Cologne

Kundenzufriedenheit